Noch ein letztes Wort zum Abschied zum Todestag am 29.3.2011.

Es ist ein kleines Dankeschön, Es ist ein Lied von Schubert und die erste Zeile lautet;  Raste Krieger, Krieg ist aus, ...

Ellen’s Gesang zum Abschied an den, der sie geliebt hat.

 

Raste,  Krieger, ... Krieg ist aus,

schlaf’  den Schlaf, -nichts wird Dich wecken,

träume nicht vom wildem Strauss,

nicht von Tag   – und Nacht voll Schrecken,

schlaf’ den Schlaf, ... nichts wird Dich wecken ...

 

Es ist ein Gesang von Franz Schubert aus seinen letzten Schaffensjahren, um 1820 entstanden, und es bezieht sich auf eine schottische Volkslegende; von Walter Scott 1810 in Verse gesetzt, zur Zeit Goethes. Die Geschichte des ’Fräulein vom See’; ... The Lady of the Lake ...; Es ist die Geschichte der Hochlands-Tochter Ellen,  – vom Douglas-Clan, — und der kämpferischen Begegnung zwischen dem Highland  Clan-Anführer  Roderick Dhu und den schottischen-Lowland Scots-,  ...dem König Jakob V.,  um 1526.

Ihr Schicksal war es, aufrichtig, sozusagen in Liebe und Freundschaft, dem Highland-Clan-Führer in Zuneigung zugetan zu sein, ihm, der Sie so wirklich liebte; ... aber Roderick führte ’up the hills’ seinen Kampf um die Unabhängigkeit und mußte gegen den König streiten, der ihm auch in der Liebe zum Rivalen geworden war. Aber ‚Ellen’ blieb ihm treu in aller Wirrnis, und legte vor dem König Zeugnis für ihn ab.

Roderick, vom Alpin’s Clan, starb tödlich verwundet in der Schlacht. Hierauf bezieht sich der Gesang, der Abschiedsgesang an den Toten Geliebten, ’Ellen’s Gesang’ von Franz Schubert.

 

Ich denke, Franz-Detlef hat sein Leben lang nach jenem Fräulein vom See gesucht, um jemanden zu lieben, um darin frei und unabhängig zu sein;  er hat viel geliebt und viel Liebe und Zuneigung erfahren; .... und doch, vielleicht ist es eine Kinderliebe, ... ein Traum von der Unabhängigkeit, in der Liebe des anderen geborgen zu sein ... . Ein Wunsch, der von den vielen, die auch ihn geliebt haben und lieb haben, nicht erfüllt werden konnte und nicht erfüllt werden durfte, ... eben wegen der Lady of the Lake ..., ein Schlüssel, der in viele Schlösser paßt, ein Kunstmärchen, ein Traum. ... ein ’Gedachtes – Sein’ ... ... , Das Fräulein vom See, das ihn derart verzückt gemacht hat.

 

 

 

weiter

                                                   Zum Koma-Mann in der Galerie